Die Taverne

Rillka, eine Halblingsdame die ihre besten Jahre bereits hinter sich gelassen hat, kümmert sich rührend um die Gäste der Trinkhalle und heißt Jedermann mit offenen Armen willkommen. Doch wehe es betritt ein Unruhestifter Ihre gute Stube. Da kommt es durchaus vor, dass sie den Störenfried selbst in hohem Bogen aus der Taverne befördert.

Ist der unliebsame Gast doch mal schwerer zum Gehen zu bewegen, stehen der rüstigen Halblingsdame Ihre beiden Söhne Boram und Kaleb mit Rat und Tat zur Seite.

Wie die meisten Häuser in Kronenhügel, wird auch Rillkas Stube von grob geschlagenen Baumstämmen getragen. Weiß getünchte Bretter kleiden die Zwischenräume des Tragwerks und bilden einen starken Gegensatz zu dem außergewöhnlichen Dach. Dunkle, gebrannte Ziegel trotzen den kalten Ostwinden aus den Kamelanden und dem rauhen Wetter Medvedonias trotzen. Obwohl sie eher den Anschein machen als würden sie beim kleinsten Windstoß zerbrechen. Rillka behauptet sie seien das Geschenk eines Wandermagiers, Glücksbringer aus dem fernen Süden.

Am Morgen bricht sich die Sonne in den bunten Glasfenstern des Schankraums. Nicht selten kommt es daher vor, dass die letzten Gäste zu den frühen Morgenstunden in einem farbenprächtigen Lichtspiel zwischen allen Facetten des Regenbogens erwachen. Meist kehren die selben Trinker jedoch schon kurz nach der Mittagszeit wieder in Rillkas Stube ein.

Woher die drei Halblinge kamen, weiß niemand mit Bestimmtheit zu sagen, denn darüber spricht die Schankwirtin nicht. Gerüchten aus der Grünen Beute zufolge soll Rillka eine geflohene Sklavin aus Cheliax sein, die sich in Kronenhügel mit ihren Söhnen ein neues Zuhause aufgebaut hat. Schenkt man den Stammgästen des Silbernen Krugs Glauben, ist sie eine gesuchte Beutelschneiderin aus Galt und der Kopf einer ganzen Diebesgilde.

In jedem Falle gehen in Rillkas Stube so manche zwielichtige Gestalten ein und aus.

Advertisements
Die Taverne

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s