Krieg der Gefallenen, Teil 5

24. Desnus, 4682 AK

Beschuss mit Armbrust und Ballista von den Wehrgängen und Türmen der Trutzburg lichtete die ungeordneten Reihen der Orks, als die Fußsoldaten der Zwerge in die grölende Horde in Keilformation vorstießen. Geführt wurden die bärtigen Streiter von den Kriegspriestern und Paladinen, die unablässig zu Torag, dem Gott ihres Volkes beteten.

Erst im Morgengrauen hatte der Hohepriester Ovur Goldhammer ein uraltes Ritual vollendet. Er hatte in den vergangenen Tagen und Nächten für den Schutz der Bergfestung die heilige Axt Lundrym geschmiedet, die den Anführer der Verteidiger mit der Strategie für den langersehnten Befreiungsschlag erfüllen sollte.

Von den Glaubensmännern ging ein übernatürlicher Glanz aus, wie der von geschmolzenen Edelmetallen in der Dunkelheit tiefster Stollen und Gruben. Diese Aura spendete den kämpfenden Zwergen Zuversicht und selbst in tobender Schlacht ein Gefühl von Geborgenheit. Unbarmherzig fällten sie Ork um Ork, während sie mit geschlossenem Schildwall voranmarschierten. Wieder und wieder warfen sich die grünhäutigen Belagerer erfolglos gegen den Stahl aus Janderhoff. Nur die mächtigen, abgerichteten Bestien der Orks, Schreckenskeiler und Höhlenbären, vermochten Löcher in die disziplinierte Formation der Zwerge zu reissen. Doch auch diese Gegner wurden Stück für Stück von den Hammerwerfern der Verteidiger ausgeschaltet.

Die Scharfschützen hinter den Schildträgern hatten Befehl bevorzugt auf die Bannerträger der Orks zu schießen, denn mit jeder fallenden Fahne schwand auch die flüchtige Moral der Belagerer. So zerstreuten sich die Truppen der Orks bereits kreischend in alle Winde als Ovur Goldhammer und seine Getreuen die riesigen Belagerungstürme erreicht hatten, die halbfertig ausserhalbe der Reichweite von Armbrust und Ballista auf den Ansturm einer kommenden Nacht gewartet hatten. Mit wenigen gezielten Schlägen zerlegten die Zwerge die Holzkonstrukte. Jeder Zusammensturz wurde von den Männern und Frauen Janderhoffs gefeiert, bis durch das gesamte Tal nur noch die gellenden Siegesrufe der Verteidiger hallten.


Die Reihe begann mit Teil 1 und wird mit Teil 6 fortgesetzt.

Advertisements
Krieg der Gefallenen, Teil 5

2 Gedanken zu “Krieg der Gefallenen, Teil 5

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s