Gerüchte über die Krypta

Naht der Winter ist es Zeit die Ewige Flamme aus Kassens Krypta, der Ruhestätte des Gründervaters, in das nach ihm benannte Dorf zu bringen. Gemäß der alten Tradition ist das die Aufgabe von wenigen Auserwählten der Dorfjugend. Mit der Übergabe der Ewigen Flamme lassen die jungen Frauen und Männer ihre Kindheit hinter sich und werden in den Kreis der Erwachsenen von Kassen aufgenommen. Unter den jüngsten Dorfbewohnern ist dieser Initiationsritus ein bedeutendes Ereignis, ein Moment auf den lang hingefiebert wird und daher auch ein ewiger Quell von abenteuerlichen Geschichten.

Spielleiter von Die Krypta der Ewigen Flamme könnten diese Gerüchte über Informationen Sammeln (Diplomatie SG 10) an die Spielercharaktere weitergeben oder den SC aus Kassen im Vorfeld einen Wurf auf Wissen (Lokales) SG 10 erlauben, um zu überprüfen wie gut sie sich in der lokalen Gerüchteküche auskennen.

W10 Gerücht

1-2     Der Geist unseres Gründervaters Kassen spukt in den finsteren Kammern der Krypta. Sein Fluch trifft jeden der es wagt die Ruhe der Toten zu stören!

3-4     Immer wieder streifen Orks durch die Wildnis zwischen Kassen und der Krypta. Wenn die Grünhäute dich nicht gleich erschlagen und dir mit ihren Hauern das Fleisch von den Knochen reissen, wirst du dein Leben als Sklave in der Dunkelheit der Finsterlande beenden!

5-6     Die Laterne zu tragen ist eine ehrenvolle Aufgabe. Wer sie bei sich trägt wird jedoch von den Wächtern der Krypta unerbittlich bekämpft, während die zahlreichen Schrecken anderen kaum Beachtung schenken!

7-8     Als junge Frau betrat auch Emastra Vardigan die Krypta um die Ewige Flamme nach Kassen zu bringen. Sie brach als einfaches Mädchen auf und kehrte als Zauberkundige zurück. Die Magie in ihrem Blut zeigte sich aber erst in äusserster Not, im Kampf mit dicken, fetten Fröschen in allen Farben des Regenbogens!

9-10    Vor Jahren verlor ein Junge in der Krypta sein Leben. Er wagte sich weit in einen dunklen Gang hinein, als plötzlich die Steintafeln unter seinen Füßen nachgaben. Das Halbblut fiel in eine mit Speeren gespickte Grube und wurde aufgespiest. Es dauerte jedoch Stunden bis er endlich verblutet war!.

Advertisements
Gerüchte über die Krypta

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s