Master and Commander

Trailer ansehen!

Master and Commander: The Far Side of the World ist für mich eine der besten Verfilmungen der Seefahrt früherer Epochen.

Mit beeindruckenden Bildern erzählt der Regisseur Peter Weir von den Abenteuern an Bord der HMS Suprise, einem britischen Kriegsschiff zur Zeit der napoleonischen Kriege um 1805, während der Mission gegen das französische Kaperschiff Acheron.

Auf Wikipedia wird hier ganz trefflich formuliert:

„Im Mittelpunkt stehen neben dem Zweikampf der Kriegsschiffe und den verschiedenen Persönlichkeiten (Kapitän) Aubreys und (Schiffsarzt) Maturins das raue Leben auf See, der Mikrokosmos auf dem Schiff und der Kampf des Individuums gegen die Naturgewalten.“

In meinen Augen ist der Film mehr als gut geeignet Spieler und Spielleiter von Unter Piraten auf den Hauptschauplatz des Abenteuerpfades einzustimmen.

Bildnachweis: http://en.wikipedia.org/wiki/Master_and_Commander:_The_Far_Side_of_the_World

Advertisements
Master and Commander

3 Gedanken zu “Master and Commander

  1. Mhyr schreibt:

    Das mag sein, ja. Die Piraten, unter denen sich meine Spieler bald wiederfinden werden, sind jedoch nicht „nur“ mit etwas Feenstaub bestäubte Korsaren der Karibik. Ich dachte da etwas breiter und möchte mich auch anderer Seeräuber bedienen. Das Fesselarchipel ist für mich ein kosmopolitischer Schmelztiegel an dem Freibeuter aus allen Windrichtungen zu finden sind. Und das meine ich nicht nur im geographischen und kulturellen Sinne.

    Fantasy ist für mich nicht einer bestimmten Epoche unseres Planeten Erde zuzuordnen. Ich habe mal einen sehr interessanten Beitrag von Wormy zu dem Thema Fantasy und Epochenzuordnung gelesen. Konnte ihn auf die Schnelle leider nicht finden.

    Ich meine ebenso mich erinnern zu können, dass auf Golarion (oder zu Mindest um die Innere See) der Fortschritt und die fantastischen Elemente von Norden nach Süden zunehmen. Das war aber ganz am Anfang der Weltentwicklung. Es kann mittlerweile anders sein und ich kann mich natürlich auch irren.

    Aber ich verstehe was du meinst, rorschachhamster! Ging mir beim verfassen ähnlich. Für unsere Kadaverkrone-Runde habe ich jedoch Inspirationsquellen zusammengetragen, die sich auf die verschiedensten Epochen beziehen. Man muss es halt übertragen können.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s