Gods of the North

GotN

Wir spielen also wieder in den Vergessenen Reichen. Es gibt nur nicht viele Informationen über die Reiche der 5E. Ja, die bereits veröffentlichten Abenteuer Lost Mine of Phandelver, Hoard of the Dragon Queen, Rise of Tiamat und Princes of the Apocalypse spielen alle grundsätzlich in den Reichen und haben natürlich auch die einen oder anderen Informationen über die Spielwelt in sich, aber erst im November (2015) soll der erste ausgemachte Quellenband – Sword Coast Adventurer’s Guide – erscheinen. Und das wird auch höchste Zeit!

Die Spielwelt Primeval Thule von Sasqatch Studio, den Autoren von Princes of the Apocalypse, soll nämlich auch demnächst für die 5E erscheinen und wurde mir als kleinem Howard-Liebhaber zunehmend sympathischer. Allerdings sehe ich im Gegensatz zu dieser Spielwelt mit starkem Konzept mittlerweile auch die Vorteile von einem „Kitchen Sink Setting“, einer bunten Spielwelt wie die der Vergessenen Reiche. Einer dieser Vorteile ist natürlich der, dass auch Pulp Stories wie die von Howard einen Platz darin haben und so musste ich sogleich an eine seiner ersten Erzählungen von Conan denken, als wir unsere erste 5E-Kampagne am Fuß der Schwertberge ansiedelten: The Frost Giant’s Daughter.

Der Originaltitel der Erzählung lautet Gods of the North und passt zufällig hervorragend zu unserem derzeitigen Vorhaben sich einen Überblick zur Götterwelt der aktuellen Reiche zu verschaffen. Wie dem auch sei, es lohnt sich für jeden Fantasten die Tochter des Frostriesen kennen – und wie ich lieben – zu lernen, was hier auf der Internetseite von Projekt Gutenberg kostenlos und dabei völlig legal möglich ist!

 

Advertisements
Gods of the North

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s