Das Erwachen der Runenfürsten

Pathfinder war damals (2007) für mich, als begeisterten Dragon– und Dungeon-Leser, der einzig logische und moralisch mögliche Schritt nach dem Lizenzentzug für die Magazine durch den Spielekonzern Hasbro. Heute sehe ich das ganze Thema sehr viel gelassener. Und mit dem Erscheinen der 5. Edition von Dungeons & Dragons sind für mich die Edition Wars – wenn es sie überhaupt gegeben hat – ohnehin beendet.

Aber ich will nicht wieder zu weit ausholen. Wir haben also begonnen Pathfinder zu spielen – 2007 bedeutete das „nur“ die Spielwelt von Golarion und die Abenteuer der Pathfinder Adventure Paths, die noch das Regelwerk der 3. Edition von Dungeons & Dragons, verwendeten – und wir hatten großen Spaß daran. Ich bilde mir ein, dass wir eine der schnellsten Gruppen überhaupt mit Abenteuer #1: Brandopfer (Burnt Offerings) waren, wenn ich die Forenbeiträge auf den Paizo Boards seiner Zeit richtig gedeutet habe. In nur einer Woche waren wir durch und warteten gespannt auf die Fortsetzung. Für Abenteuer #2: Die Ritzermorde (inoffizielle Übersetzung von Skinsaw Murders) haben wir dann ein Jahr gebraucht!

Das Erwachen der Runenfürsten (inoffizielle Übersetzung von Rise of the Runelords) war ein guter Abenteuerpfad. Gern denke ich an unsere Anfänge auf Golarion zurück. Der Tintenteufel wird bald 200. Nein, nicht Jahre! 200 bescheidene Beiträge alt oder stark oder voll oder wie auch immer. Und da wir uns in der nahen Zukunft wieder stärker Dungeons & Dragons widmen werden, heisst es vorerst Abschied nehmen von Pathfinder und Golarion. Aus diesem Grund habe ich ein paar olle Kamellen hervorgekramt, bis wir mit Beitrag #201 eine neue alte Ära einläuten.

Bildnachweis: http://paizo.com/paizo/blog
Illustrator: Wayne Reynolds

Das Erwachen der Runenfürsten

Zurück zum roten Riesen

Einen Sommer nachdem ich den Artikel „Zurück zu den Wurzeln“ geschrieben hatte, trafen sich die alten Recken unserer Spielergruppe ohne das, heiss geliebte, Weibervolk in Kassel. Wir sind mittlerweile über ganz Deutschland verteilt und kommen in dieser Konstellation nur noch selten an einem (materiellen) Tisch zusammen. Der Plan war mehr als genug Bier zu trinken und eine gepflegte Runde Dungeons & … Pathfinder zu spielen.

„Zurück zum roten Riesen“ weiterlesen

Zurück zum roten Riesen

Spielbericht: Unter Piraten #5

Imp_familiar_m27. Sarenith, 4714 AK
Fiebersee

Seid gegrüßt Meister Dragonetti,

die Jagd auf das Handelsschiff war kurz nach der Morgendämmerung vorüber. Es trug den vielversprechenden Namen Verheißung auf Erden und hatte die Flagge von Rahadoum gehisst. Die Piraten hatten durch Windmeisterin Langdeuts Reisemagie verflucht schnell zu den ausgelieferten Händlern aufgeschlossen. Sie hatte jedoch nicht nur für die übernatürliche Geschwindigkeit der Wehrmut gesorgt.

„Spielbericht: Unter Piraten #5“ weiterlesen

Spielbericht: Unter Piraten #5

Black Sails

Teaser_Poster_for_Black_Sails

Trailer ansehen!

Black Sails ist eine US-amerikanische Fernsehserie, welche die Vorgeschichte zu Robert Louis Stevensons Roman Die Schatzinsel erzählt und durch die Integration von realen Piraten, wie Jack Rackham, Anne Bonny, Charles Vane und Benjamin Hornigold, sowie historischen Ereignissen, wie dem Untergang der Urca de Lima einen Bezug zur Realität schafft.

„Black Sails“ weiterlesen

Black Sails

Spielbericht: Unter Piraten #4

Imp_familiar_m26. Sarenith, 4714 AK
Fiebersee

Seid gegrüßt Meister Dragonetti,

die Rumbestände konnten bis jetzt nicht wieder aufgefüllt werden. Ysuur, der Ulfen aus Port Fährnis, hielt daher die Mannschaft mit Geschichten von den Eisenbandinseln im hohen Norden bei Laune. Doch die Fronten verhärten sich. Innerhalb der Besatzung bilden sich Lager heraus, wie die Rückenflossen von Haifischen beim Blutvergießen auf hoher See.

„Spielbericht: Unter Piraten #4“ weiterlesen

Spielbericht: Unter Piraten #4

Thematisches Fokussieren, Teil 8

 

Spätestens Sandara Quinn ist der erste Kontakt zum Glauben an Besmara, die Piratenkönigin und Göttin der Seeungeheuer. Der Abenteuerpfad Unter Piraten kommt jedoch ständig mit den Herrschaftsgebieten der Schwarzen Dame in Berührung: Unfriede, Seemonster und Piraterie. Die Wahrscheinlichkeit nach Quinn auf weitere Priester und Kleriker, die Energie fokussieren können, zu stoßen grenzt damit an Gewissheit.

„Thematisches Fokussieren, Teil 8“ weiterlesen

Thematisches Fokussieren, Teil 8

Spielbericht: Unter Piraten #3

Imp_familiar_m

17. Sarenith, 4714 AK
Glitschige Küste, Fiebersee

Seid gegrüßt Meister Dragonetti,

Weinbart, der Gnom aus Port Fährnis, wurde aus dem Faß befreit und lebt! Die Mannschaft der Wermuth hatte jedoch nicht aufgehört den kleinen Mann zu quälen und zu schikanieren, der ständig nur von einem „Irrtum“ und Expeditionen zu den Zyklopenruinen faselte. Er schien aber auch in keiner Weise geeignet für das Leben an Bord eines Piratenschiffs.

„Spielbericht: Unter Piraten #3“ weiterlesen

Spielbericht: Unter Piraten #3

Queen of the Black Coast

Wie bereits erwähnt, möchte ich das Thema Piraten in unserer Kampagne etwas breiter anlegen, als eine fantastische Version karibischer Seeräuber unseres Kolonialzeitalters. Wer wäre dafür besser geeignet als Conan? Das Urgestein heroischer, fantastischer Literatur wurde von seinem Autor Howard, wie vermutlich bekannt, nicht nur als Barbar, Dieb, Söldner, Feldherr und König, sondern auch als Pirat präsentiert.

„Queen of the Black Coast“ weiterlesen

Queen of the Black Coast

Spielbericht: Unter Piraten #2

Imp_familiar_m

10. Sarenith, 4714 AK
Dahaks Fänge, Fiebersee

Seid gegrüßt Meister Dragonetti,

der erste Maat von Kapitän Harrigan versuchte die vergangenen Tage noch immer eine Mannschaft aus dem Gesindel auf der Wermuth zu machen. In den Feuern der Hölle wären sie längst zu waschechten Teufelskerlen geschmiedet worden, doch die schwache Hand von Herrn Spund hat sie noch nicht gebrochen. Allen voran die sieben Neuzugänge aus Port Fährnis!

„Spielbericht: Unter Piraten #2“ weiterlesen

Spielbericht: Unter Piraten #2

Handapparat: Unter Piraten

Der Abenteuerpfad Unter Piraten zieht seine Inspiration aus Klassikern der Literatur und des Films, die sich um Abenteuer auf hoher See und geheimnisvollen Inseln drehen. Und diese reichen von den mythischen Seefahrern der Antike, wie Odysseus oder Jason, über die sagenumwobenen Seereisen von Sindbad aus Scheherazads Erzählungen in Tausendundeine Nacht, zu den blutigen Heldentaten der Wikinger, der legendären Seeräuber des Nordens, bis hin zu den dreißten Manövern der Piraten der Karibik und des Kolonialzeitalters.
Die Grenzen zur fantastischen Literatur sind fließend, welche viele alte Themen aufgegriffen, adaptiert und neu interpretiert hat.

„Handapparat: Unter Piraten“ weiterlesen

Handapparat: Unter Piraten