Am Nachrichtenpfahl, Teil 5

Wie bereits erwähnt, war es irgendwann für den Abenteuerpfad Königsmacher, besser gesagt Kingmaker, zu viel Arbeit geworden; also das Übersetzen und Vorbereiten neben meiner Arbeit als Architekt. Ulisses brachte die Erlösung in Form der deutschen Übersetzung von Pathfinder.
Der Abenteuerpfad Schlangenschädel kam aus verschiedenen Gründen nicht in Frage, doch Die Kadaverkrone stand kurz vor der Veröffentlichung. Wir warteten.

Ich war nicht Feuer und Flamme vom grundlegenden Thema der Kampagne, doch wusste dass einige Aspekte meinen Spielern gut gefallen könnten. Wir spielten über drei Jahre und es wurde mit 58 Spielabenden unsere längste Kampagne überhaupt.

„Am Nachrichtenpfahl, Teil 5“ weiterlesen

Am Nachrichtenpfahl, Teil 5

Machtgruppe: Die Alchemistengilde von Lepidstadt

Die Alchemistengilde von Lepidstadt ist das wirtschaftliche Standbein Vielands. Es handelt sich dabei um einen zweckorientierten Zusammenschluss von Alchemisten, Adepten und anderen Zauberkundigen. Doch nicht nur die Pfalzgrafschaft profitiert von den Erzeugnissen der Alchemisten, die in ganz Ustalav verkauft werden und über Caliphas ins Ausland exportiert werden.

„Machtgruppe: Die Alchemistengilde von Lepidstadt“ weiterlesen

Machtgruppe: Die Alchemistengilde von Lepidstadt

Zusatzmaterial: Der Bestienprozess

Nach stolzen 22 Spielabenden haben wir Kapitel Zwei des Abenteuerpfades Die Kadaverkrone abgeschlossen. Während im Reisetagebuch des Chronisten Avanil Sternentänzer die Taten unserer Helden niedergeschrieben sind, hoffe ich das zusammengetragene Zusatzmaterial erfüllt auch an anderen Spieltischen Der Bestienprozess mit mehr (unnatürlichem) Leben.

„Zusatzmaterial: Der Bestienprozess“ weiterlesen

Zusatzmaterial: Der Bestienprozess

Thematische Mutagene, Teil 1

So wie es gute und böse Gottheiten – und deren Gefolge – gibt, gibt es solche und solche Alchemisten. Manche Alchemisten versuchen die Gesetze der Natur zum Wohle aller Völker zu verbiegen, während andere nur an persönlichem Reichtum und Macht interessiert sind. Eine Geisteshaltung die sich vielleicht auch in ihren Extrakten, Formeln und Mutagenen zeigt.

Inspiriert von der Artikelserie Thematisches Fokussieren, habe ich für meinen SC Stralicia Mancini daher die folgenden thematischen Mutagene entwickelt:

Stärke: Die Füße [des Alchemisten] verwandeln sich zu klobigen Hufen. Kräftige Muskelpakete scheinen [seine] Kleidung fast zu sprengen.

Geschicklichkeit: Im Gesicht [des Alchemisten] sprießt weicher Flaum und lange Schnurrhaare. [Seine] Ohren spitzen sich zu, während seine Bewgungen flink und geschmeidig werden.

Konstitution: Über den Schläfen [des Alchemisten], links und rechts, erscheinen zwei wulstige Höcker, als ob augenblicklich Hörner hervortreten könnten. [Seine] Haut erscheint prall, rosig und kräftig durchblutet. Die Augen [des Alchemisten] beginnen zu glänzen und seine Nase formt sich zu dampfenden Nüstern.

Bildnachweis: http://paizo.com/paizo/blog
Illustratorin
: Carmen Cianelli

Thematische Mutagene, Teil 1

Gothic Visions

Bei Legendary Games hat man auch einiges für Halloween übrig:
die Ankündigung des Gothic Adventure Path Plug-In, The Necrotic Verses and Other Tales,
ein Appetithäppchen daraus und – ganz besonders schön schaurig – das kostenlose Art Booklet Gothic Visions
mit Illustrationen aus verschiedenen Legendary Games-Produkten für den „Gothic Adventure Path“ von
Jason Juta, Hugo Solis und Colby Stevenson, sowie Karten von Rob Lazzaretti!

Gothic Visions

30. Rova, 4711 AK

Lepidstadt, Pfalzgrafschaft Vieland

Die Alchemisten von Lepidstadt gingen ihrem Handwerk im Südosten der Stadt nach. Dämpfe in den giftigsten Farben krochen aus geschwärzten Schornsteinen und quollen aus den verdreckten Fenstern ihrer Arbeitsstätten und Geschäfte, sie krochen durch die Seitengassen der Südlichen Hafenstraße wie der grünliche Nebel durch den weiten Dippelweihersumpf.

„30. Rova, 4711 AK“ weiterlesen

30. Rova, 4711 AK

Schleimige Schrecken

Die Alchemisten von Lepidstadt entsorgen ihre Abfälle bereits seit Dekaden in den Kleinen Moutray. Über die Jahre haben sich so im verseuchten Flusswasser verschiedenste Schlicke gebildet und andere schleimige Artgenossen angelockt.
Es gibt verschiedene Möglichkeiten wie Abenteurer auf diese Kreaturen treffen können: eine zufällige Begegnung nach einer durchzechten Nacht in den Tavernen und Trinkhallen der Hafenstraße (Zufall), nach einem langen Tag auf der Lauer zwischen Fässern und Kisten auf den Stegen des Hafens (Lauer), aber auch einer schlüpfrigen Spurensuche am verdreckten Flussufer (Spurensuche). Der SL sollte die Begegnungen mit den Schleimigen Schrecken nicht ausschließlich auf reine Kämpfe reduzieren, sondern sie als Herausforderungen mit einer Kombination aus dem Einsatz von Fertigkeiten und kämpferischem Geschick einsetzen.

„Schleimige Schrecken“ weiterlesen

Schleimige Schrecken

Am Nachrichtenpfahl, Teil 2

Auch in Lepidstadt finden sich allerlei Neuigkeiten an den zahlreichen Nachrichtenpfählen auf allen größeren Plätzen und Straßenkreuzungen. Hauptsächlich sind es Studenten die eine Bleibe suchen oder einen Platz zum Schlafen günstig anbieten. Manche Forschungsarbeiten und Experimente haben jedoch unangenehme Nebenwirkungen, aber auch die ruhelosen Toten und zwielichtigen Ureinwohner des Landes wecken den Bedarf für Abenteurer.

„Am Nachrichtenpfahl, Teil 2“ weiterlesen

Am Nachrichtenpfahl, Teil 2

Vidocq

Trailer ansehen!

Paris im Jahre 1830. Es ist jedoch nicht die Julirevolution die im Vordergrund der Erzählung steht, sondern die Aufsehen erregenden Todesfälle eines Chemikers und eines Waffenproduzenten. Eugène François Vidocq ist tot. Der Kriminalist war vermutlich der erste Privatdetektiv – wie wir ihn heute verstehen – überhaupt und verlor sein Leben auf der Jagd nach einem geheimnisvollen Mörder in einer Gesellschaft die im Umbruch begriffen ist.

„Vidocq“ weiterlesen

Vidocq