Spuren im Sand

Wie bereits erwähnt, war Das Erwachen der Runenfürsten (inoffizielle Übersetzung von Rise of the Runelords), wie für so viele, unsere erste Kampagne auf Golarion, der Welt des späteren Pathfinder Rollenspiels. Wir saßen, aber bereits vor erscheinen von Pathfinder #1 in den Startlöchern und ich schrieb, basierend auf den wenigen Informationen die ich zu diesem Zeitpunkt vom Paizo Blog und aus dem bereits verfügbaren Player’s Guide hatte, einen kleinen Prolog an der Verlorenen Küste von Varisia. Oberbösewicht von diesem Einführungsabenteuer, das ich  Spuren im Sand getauft habe, war ein Derro der in einer verlassenen Karawanserei einen Lamashtuschrein errichtet hatte und die Statue seiner finsteren Schutzgottheit mit den Wertgegenständen der SC geschmückt hatte. Und genau diese wollten die verfluchten SC, die Gnomin Rossana Glonna Rubenstein und der Halbling Lel, unbedingt wieder haben, denn nur damit konnten sie in Sandfleck (inoffizielle Übersetzung von Sandpoint) den Fluch der auf ihnen lastete brechen.

„Spuren im Sand“ weiterlesen

Spuren im Sand

Zusatzmaterial: Der Bestienprozess

Nach stolzen 22 Spielabenden haben wir Kapitel Zwei des Abenteuerpfades Die Kadaverkrone abgeschlossen. Während im Reisetagebuch des Chronisten Avanil Sternentänzer die Taten unserer Helden niedergeschrieben sind, hoffe ich das zusammengetragene Zusatzmaterial erfüllt auch an anderen Spieltischen Der Bestienprozess mit mehr (unnatürlichem) Leben.

„Zusatzmaterial: Der Bestienprozess“ weiterlesen

Zusatzmaterial: Der Bestienprozess

16. Pharast, 4708 AK

Korvosa, Varisia

In der Lanzettenstrasse hatten die Handwerker wohl mehr getratscht als gearbeitet, was nicht gerade zu guter Laune bei mir führte. Ich wollte mehr über den König und seine Beziehungen zu Ehefrau und Geliebter wissen. Mercutio und Cael waren einverstanden, dass wir am Abend durch die Tavernen zogen und unsere Ohren etwas spitzten. Als wir die Ergebnisse unserer Nachforschungen austauschten, waren wir auch nicht viel klüger als zuvor.

„16. Pharast, 4708 AK“ weiterlesen

16. Pharast, 4708 AK

30. Rova, 4711 AK

Lepidstadt, Pfalzgrafschaft Vieland

Die Alchemisten von Lepidstadt gingen ihrem Handwerk im Südosten der Stadt nach. Dämpfe in den giftigsten Farben krochen aus geschwärzten Schornsteinen und quollen aus den verdreckten Fenstern ihrer Arbeitsstätten und Geschäfte, sie krochen durch die Seitengassen der Südlichen Hafenstraße wie der grünliche Nebel durch den weiten Dippelweihersumpf.

„30. Rova, 4711 AK“ weiterlesen

30. Rova, 4711 AK