Spuren im Sand

Wie bereits erwähnt, war Das Erwachen der Runenfürsten (inoffizielle Übersetzung von Rise of the Runelords), wie für so viele, unsere erste Kampagne auf Golarion, der Welt des späteren Pathfinder Rollenspiels. Wir saßen, aber bereits vor erscheinen von Pathfinder #1 in den Startlöchern und ich schrieb, basierend auf den wenigen Informationen die ich zu diesem Zeitpunkt vom Paizo Blog und aus dem bereits verfügbaren Player’s Guide hatte, einen kleinen Prolog an der Verlorenen Küste von Varisia. Oberbösewicht von diesem Einführungsabenteuer, das ich  Spuren im Sand getauft habe, war ein Derro der in einer verlassenen Karawanserei einen Lamashtuschrein errichtet hatte und die Statue seiner finsteren Schutzgottheit mit den Wertgegenständen der SC geschmückt hatte. Und genau diese wollten die verfluchten SC, die Gnomin Rossana Glonna Rubenstein und der Halbling Lel, unbedingt wieder haben, denn nur damit konnten sie in Sandfleck (inoffizielle Übersetzung von Sandpoint) den Fluch der auf ihnen lastete brechen.

„Spuren im Sand“ weiterlesen

Spuren im Sand

Zusatzmaterial: Zerbrochener Mond

Nach weiteren 21 Spielabenden haben wir Kapitel Drei des Abenteuerpfades Die Kadaverkrone abgeschlossen. Während im Reisetagebuch des Chronisten Avanil Sternentänzer die Taten unserer Helden niedergeschrieben sind, hoffe ich das zusammengetragene Zusatzmaterial erfüllt auch an anderen Spieltischen Der Bestienprozess mit mehr (unnatürlichem) Leben.

„Zusatzmaterial: Zerbrochener Mond“ weiterlesen

Zusatzmaterial: Zerbrochener Mond

The Return of the King

Trailer ansehen!

Neben The Two Towers stellt natürlich The Return of the King, genauer gesagt der dritte Teil Peter Jackson’s Filmtrilogie, wirklich gute Verfilmungen von kriegerischen Auseinandersetzungen in klassischem fantastischen Kontext dar. Die Schlacht um Osgiliath an den Ufern des Flusses Anduin ist als Inspirationsquelle für die Schlacht um Lepidstadt besonders empfehlenswert. Die Belagerung von Minas Tirith mit noch mehr Ringgeistern auf geflügelten Untieren (einer Mischung aus Drachen und Schlangen), jeder Menge Orks und den untoten Eidbrechern kann man sich zur Einstimmung dann aber auch noch zu Gemüte führen!

Bildnachweis: http://en.wikipedia.org/wiki/The_Lord_of_the_Rings:_The_Return_of_the_King

The Return of the King

An Unexpected Journey

Trailer ansehen!

Die Verfilmung von Tolkiens The Hobbit, besser gesagt der erste Teil davon, schmückt die Hintergründe des eigentlichen Abenteuers sehr stark aus. Zunächst irritierte mich die Diskrepanz zwischen Film und Buch, hatte ich doch die Lektüre etwas „zamer“ in Erinnerung. Bereitet man sich und seine Spieler allerdings auf den Kampf mit einem roten Drachen vor den Toren einer Stadt vor, kommen diese reißerischen Zugaben gar nicht ungelegen!

The Hobbit – An Unexpected Journey wartet zudem mit Worgreitern, Goblins und einem Nekromanten auf! Doch davon mehr in Die Schlacht um Lepidstadt, Teil 2.

Bildnachweishttp://en.wikipedia.org/wiki/The_Hobbit:_An_Unexpected_Journey

An Unexpected Journey

Noch mehr Monster!

Paizo verkündete noch im April das Bestiary 4 (Monsterhandbuch IV)! Wie ich, dürfen auch andere SL des Abenteuerpfades Die Kadverkrone die Fingerspitzen aneinander, den Kopf in den Nacken legen und ein verstörendes Lachen von sich geben.  Denn allein die Ankündigung ist für uns voller schrecklicher Schätze, um die auf der anderen Seite des Schirms in Angst und Schrecken zu versetzen:

Endlich mehr clockwork creatures!

Nahezu vergessene Widersacher:
formians und nosferatu!

Lieblinge der Welt Golarions:
gallowdead und psychopomps!

Beliebte Schrecken aus Film und Fiktion:
bodysnatchers und nightgaunts!

Neue alte Bekannte: blood golems!

Völlig neue Schöpfungen:
necrocrafts und soulbound shells!

Neue Schablonen: mummified und shadow!

Im Grunde sagt das fantastische Cover von Wayne Reynolds alles!
Ich hoffe also auf eine baldige Übersetzung, nur gibt es schon so viele tolle Regelbücher die sich bereits hinter dem Monsterhandbuch III einreihen mussten…

Bildnachweishttp://paizo.com/paizo/blog
Illustrator: Wayne Reynolds

Noch mehr Monster!

Aus der Gruft

The Walkers from the Crypt von Howard Andrew Jones wurde ursprünglich auf dem Paizo Blog in der Rubrik Web Fiction veröffentlicht. Mittlerweile ist die Erzählung auch als ePub erhältlich.

Eine Gruppe von Abenteurern flüchtet vor den Grauen Gärtnern Galts und deren untoten Häschern in den verwunschenen Verdurawald. Doch die Verfolger lassen sich selbst von der erfahrenen Waldläuferin Elyana nicht abschütteln.

In den Tiefen des Waldes stoßen die Flüchtigen auf eine Geisterstadt. Und die uralten Ruinen der längst vergessenen Siedlung werden buchstäblich von den ruhelosen Toten bewohnt!

Die Abenteurer finden sich also zwischen den untoten Bewohnern der Ruinen und den Schergen des galtischen Totenbeschörers auf ihren Fersen wieder.

Insbesondere für Spieler und Spielleiter die sich auf die Erkundung der Mondtreppe in Zerbrochener Mond vorbereiten ist The Walkers from the Crypt eine durchaus empfehlenswerte Lektüre.

Bildnachweis: http://paizo.com/paizo/blog
Illustrator: Carlos Villa

Aus der Gruft

Gothic Visions

Bei Legendary Games hat man auch einiges für Halloween übrig:
die Ankündigung des Gothic Adventure Path Plug-In, The Necrotic Verses and Other Tales,
ein Appetithäppchen daraus und – ganz besonders schön schaurig – das kostenlose Art Booklet Gothic Visions
mit Illustrationen aus verschiedenen Legendary Games-Produkten für den „Gothic Adventure Path“ von
Jason Juta, Hugo Solis und Colby Stevenson, sowie Karten von Rob Lazzaretti!

Gothic Visions